INTRINSISCHES VERHALTEN VON HB

Selbstbestimmtes Lesen, Schreiben etc. als Merkmal



Was die wohl meisten normalbegabten Kinder und Jugendlichen nur aus Zwang tun, machen viele hochbegabte Kids schon in frühen Jahren aus eigenem Antrieb - manchmal bis zum Exzess: Sie wühlen sich durch ganze Bibliotheken und beginnen schon früh damit, Tagebuch zu schreiben.

Großansicht
Details
Zum Fließtext

[2009-04-01 wip / ur 2009-04-01]


(Autor: Jürgen vom Scheidt)


Was die wohl meisten normalbegabten Kinder und Jugendlichen nur aus Zwang tun (weil die Schule das fordert), machen viele hochbegabte Kids schon in frühen Jahren aus eigenem Antrieb - manchmal bis zum Exzess:

° Sie schlagen im Lexikon nach, wenn sie ein Wort nicht verstehen.

° Sie wühlen sich durch ganze Bibliotheken, weil ihr Gehirn so informationshungrig und die Eltern mit ihrer dauernden Fragerei überfordert sind.

° Sie stürzen sich in die aberwitzigsten Hobbies wir ägyptische Hieroglyphen oder die Kultur der Maya, treten einem Schachclub bei oder werden mit 14 Mitglied im Verein für Weltraumfahrt oder im Science Fiction Club (obwohl sich niemand sonst an der ganzen Schule für so etwas interessiert).

° Manche befassen sich mit religiösen und philosophischen Fragen, interessieren sich für Gerechtigkeit und Demokratie.

° Und nicht wenige beginnen schon früh damit, Tagebuch und Geschichten zu schreiben - obwohl ihnen kein Lehrer und kein anderer Erwachsener das nahegelegt haben.

Dieses "aus eigenem Antrieb" etwas tun, der schieren Lust an Bildung und der Neugier folgend, nennt man intrinsiches Verhalten. Es gilt als eines der stärksten Merkmale, in denen sich Hochbegabung äußert. (Vergleiche hierzu auch den SELBST-TEST: "Bin ich hochbegabt?")


© 2009 für diesen Text: Jürgen vom Scheidt /Quelle : www.hyperwriting.de