Hyperlinks SOFTWARE

Katalog von Links



Die Software, die wir Ihnen hier vorstellen, leistet uns so gute Dienste, daß wir sie gerne weiterempfehlen.

Letzte Aktualisierung: 26. Dez 2015

(Mit diesen Hilfsprogrammen geht auf Ihrem PC "die Post ab" - wie bei einem guten Saxophon-Solo.)

Großansicht
Details
Zum Fließtext

[2015-12-26 wip / ur 2003-04-27]


°(Zusammenstellung: Jürgen vom Scheidt)


Dies ist ein Unter-Katalog unseres alphabetisch sortierten Gesamt-Katalogs EXTERNE HYPERLINKS. Weitere spezielle Link-Kataloge hier auf der Website:


Hyperlinks AUTOREN (Websites von Schriftstellern, die wir sehr schätzen)

Hyperlinks VERLAGE (Websites von Verlagen, die wir empfehlen)

Hyperlinks SEMINARLEITER für Kreatives Schreiben (Autoren, die auch Schreib-Seminare anbieten)

Hyperlinks HOCHBEGABUNG

Hyperlinks FREUNDE UND FAMILIE

Hyperlinks zu weiteren EMPFEHLENSWERTEN SITES



Vorab ein juristischer Hinweis:
Bei weiterführenden HyperLinks haftet das IAK nicht für deren Inhalt .
Mit dem Urteil vom 12. September 1999 - 312 O 85/99 "Haftung für Links" - hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Website gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dieses kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert - was das IAK, vertreten durch Dr. Jürgen vom Scheidt, hiermit macht.

Weitere Details hierzu IMPRESSUM / COPYRIGHT


Neu im Dezember 2015


Zwischendurch empfiehlt sich eine spielerische Pause. Dafür eignet sich hervorragend Freecell, das im Gesamtpaket von Windows enthalten ist (in Windows 7 ist es jedenfalls noch drin).
Es handelt ich um ein Kartenspiel à la Solitaire: Man muss aus einem anfänglichen Durcheinander von 52 Spielkarten in vier Säulen (ausgehend von den Assen), die Karten nach den vier Grundfarben Herz, Pik, Karo und Kreuz in absteigender Reihenfolge anordnen.
Obwohl man vier zusätzliche Felder zum Zwischenlagern hat, ist das gar nicht so einfach und einige Spiele sind auch nicht lösbar.
(Details zum Spiel findet man in der Wikipedia:
Freecell).
Ich erwähne dieses Spiel aber nicht nur als kleine Abwechslung im kreativen Schreib-Prozess - sondern vor allem deshalb, weil es eben diesen kreativen Prozess sehr genau abbildet:
° Aus einem anfänglichen Durcheinander von Ideen und Informationen (in meiner Vorstellung ein Irrgarten oder Yrrinthos mit vielen möglichen Ein-/Ausgängen, Verzweigungen und Sackgassen, in denen man sich verlieren kann)
° entsteht nach und nach eine klare Ordnung, meinetwegen vier Teile eines Romans (in meiner Vorstellung ein immer vertrauter werdendes Labyrinth kretischen Stils mit nur einem einzigen Weg, der allerdings verwirrend hin- und her mäandert).


Neu im November 2009


Ein äußerst interessantes und vielversprechendes Programm, das ich gerade teste, ist die Diktier-Software Dragon Naturally Speaking.
Dieser Drache hat es in der Tat in sich - s. meine Erfahrungen damit in meinem Blog Labyrinth des Schreibens:
Mit DRAGON unterwegs in deutscher Sprache.






ClipMate ist ein exzellentes Hilfsprogramm, das alles AUF DAUER speichert (so lange Sie das wollen), was Sie in die Zwischenablage packen und nicht selten bald schon, oder später, nochmals brauchen.
Man kann hundert (!) und mehr zwischengespeicherte Texte, Textteile, Bilder usw. auf diese Weise jederzeit wieder aus einer vielseitigen Daenbank hervorholen und einsetzen - ein Segen für jeden, der viele schreibt und entsprechend viel korrigiert, Textteile verschiebt usw. usw.
Gerade wenn man Material über mehrere Zwischenschritte durch ein komplexeres Manuskript verlagert, vergißt man leicht, etwas Zwischengespeichertes in der vorgesehenen Stelle einzufügen. WINDOWS stellt für WORD und ACCESS zwar inzwischen schon etwas Ähnliches zur Verfügung - aber was sind schon diese gerade mal zwölf Elemente verglichen mit den weit notwendigeren hundert und mehr von CLIPMATE!


Ecopolicy ist eine faszinierende Computer-Simulation von Frederic Vester - s. auch meine Besprechung ECOPOLICY.
Der Link zum Spiel: http://www.ecopolicy.de


Hardcopy: http://www.Hardcopy.de
(Sehr gutes Hilfsprogramm, mit dem man Bildschirminhalte in vielerlei Varianten ausdrucken oder abspeichern kann)


MindManager: MindManager
(Software zum Herstellen von MindMaps)


MindMap s. MindManager


Picasawww.google.de
Ein hervorragendes Programm zur Bearbeitung von Bildern. Es sucht automatisch sämtliche Ordner auf der Festplatte heraus, die (digitalisierte) Bilder enthalten und präsentiert sie in einer höchst effizienten Weise:
° als Katalog (geordnet nach dem Bearbeitungs-Datum der Ordner)
° oder chronologisch (Timeline).
° Außerdem kann man die Bilder einzeln vergrößern und - in Grenzen - bearbeiten (zum Beispiel rotieren und gleich auch rotiert neu abspeichern - was ungemein hilfreich ist, weil beim Fotofrafieren mit der Digi-Kamera viele Bilder auf dem Kopf stehend oder 90 ° gedreht abgespeichert werden und entsprechend "falsch" auf der Festplatte landen).
° Raffinierter Gag: Man kann aus dem Betrachten heraus Fotos per e-Mail verschicken, wodurch man - wie mit einem Virus - für die Weiterverbreitung des Programms sorgt. Man kann PICASA kostenlos bei Google" herunterladen.


Visit
war eine Software, mit deren Hilfe man sich graphisch darstellen lassen konnte, wie die eigene Website mit anderen Sites im gesamten Internet verlinkt ist. Ein gutes Tutorial führte in Sinn und Funktionen der Software ein.
Aber leider ist diese Website nicht mehr zugänglich: http://www.visit.uiuc.edu


webalizer: http://www.webalizer.com
(Gibt mit vielen Details Auskunft, wie oft die eigene Website besucht wird.)


© 2015-12-26 / 2003 für diesen Text: Jürgen vom Scheidt / Quelle: www.hyperwriting.de